Birnen-Amaretto-Tarte [Bakery]

Nachdem es auf eine meiner allsonntäglichen 3er Foto-Reihe (klick) hinsichtlich der köstlichen Zuckerbäckerei einige laute Rufe nach dem Rezept der Leckerei gab, komme ich dem natürlich sehr gerne nach.




Gebacken habe ich eine Birnen-Amaretto-Tarte, die sowohl mit frischen als auch [wie in meinem Fall] mit Dosenbirnen funktioniert.
Solltet Ihr frische Birnen verwenden, würde ich diese kurz abkochen, da ich die Erfahrung gemacht habe, dass sie im Backofen sehr lange Zeit zum weich werden benötigen und das zu Lasten der Creme gehen kann.
Wer keine Birnen mag, verwendet einfach ein anderes Lieblingsobst, Pfirsiche z.B. sind in dieser Kombination auch sehr sehr lecker.
Natürlich kann man die Tarte auch ohne Alkohol backen, ich empfehle dann einfach den Saft des jeweiligen Obstes als Flüssigkeit zu verwenden.




Die einzelnen Schritte der Zubereitung habe ich in Bildern festgehalten. Den genauen Ablauf findet Ihr in nachfolgendem Originalrezept.










Die Zubereitung der Birnen-Amaretto-Tarte ist wirklich denkbar einfach und das Ergebnis ist so köstlich, dass es meist nicht nur bei einem Stück Kuchen bleibt...






Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbacken!


Kommentare

Pinkpotpourri hat gesagt…
Danke für das Rezept werde ich am Wochenende mal ausprobieren :*
Kathy hat gesagt…
Mjam, bringst du mir ein Stück vorbei?
CATLICIOUS hat gesagt…
Wenn ich noch eins hätte...
Laura Who0?! hat gesagt…
Das sieht ja super aus :)

http://www.laurawho0.com/
shalely hat gesagt…
Boah sieht das lecker aus. Leider habe ich viel zu wenig Zeit zum Backen.
hoppel16 hat gesagt…
Vielen Dank für das Rezept und den alkoholfreien Alternativentipp!!

Beliebte Posts