Dienstag, 30. Juli 2013

KOH Cosmetics Candy Collection [Review + NotD]

Nagellack ist eins meiner liebsten Accessoires, und hätte ich etwas mehr Zeit, würde ich jeden Tag eine andere Farbe auf meinen Nägeln tragen.

Die aktuelle KOH Cosmetics Candy Collection greift, wie viele andere Marken zur Zeit auch, sehr tief in den Malkasten und zaubert mit den neuen Nagellacken eine Kollektion von knallbunten Farbnuancen hervor.


Die beiden leuchtenden Farben Blueberry Bubbles und Candy Crush sind in jedem Fall eine klare Ansage an den Sommer und laden geradezu zum Colour Blocking ein.

 
Blueberry Bubbles ist ein satter Blauton, eine Art Kornblumenblau mit leichtem Hang zum Neon und mein absoluter Liebling der LE. Ich habe ihn bereits einige Male auf den Nägeln und Fußnägeln getragen und auf diversen Bilder bei Instagram gepostet, >> hier und >> hier

Candy Crush, in der Flasche ein schönes Pink, entwickelt sich auf den Nägeln allerdings zu einem wahren Neonkracher.



Der Auftrag der beiden Farbnuancen ist mit dem normal großen Pinsel problemlos, die Textur der Lacke leicht cremig. Blueberry Bubbles deckt bereits nach einer Schicht, wo hingegen Candy Crush auch nach 2 Schichten immer noch leicht streifig wirkt. Die Trockungszeit bei beiden Nagellacken ist schnell, die Haltbarkeit wirklich enorm gut.


KOH Nagellacke besitzen meiner Meinung nach nur ein einziges Makel, die etwas zu hohe Verschlußkappe, die mir leider beim Verstauen der Lacke in Aufbewahrungsboxen immer wieder einen Strich durch die Rechnung macht. KOH Nagellacke wohnen daher bei mir getrennt von allen anderen Lacken.

Ansonsten bin ich immer wieder von der Qualität der Nagellacke begeistert. Die Textur bildet weder Bläschen noch hat man große Probleme beim Auftrag oder in puncto Haltbarkeit. Wer den Preis nicht scheut, der ist mit den wunderschönen Farben sicher um ein (oder zwei) Schätzchen in seiner Sammlung reicher.

Die KOH Cosmetics Candy Collection ist ab sofort im Handel erhältlich, die einzelnen Farben sind für €19,50 zu haben.



KOH Cosmetics Candy Collection*
Limitiert im Sommer 2013

Blueberry Bubbles 
Farbe: Kornblumenblau
Deckkraft: Nach 1-2 Schichten deckend
Konsistenz: cremig, sehr einfacher Auftrag
Trocknungszeit: Kurz
Haltbarkeit: 5-6 Tage mit Unter-/Überlack

Candy Crush
Farbe: Neonpink
Deckkraft: Nach 2-3 Schichten deckend
Konsistenz: cremig, leicht streifiger Auftrag
Trocknungszeit: Kurz
Haltbarkeit: 5-6 Tage mit Unter-/Überlack



Was sich hinter diesem Produkt von KOH Cosmetics verbirgt, 
erfahrt Ihr in dieser Woche hier auf dem Blog!


*Die Produkte wurden mir bedingungs- und kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!


 

Montag, 29. Juli 2013

Summer Breeze Verlosung - Reminder

Ich möchte Euch an meine Verlosung hier auf dem Blog und auf Instagram #catgoesnatural erinnern, bei der Ihr einen der wunderschönen NARS Blushes aus der Pierre Hardy Limited Edition gewinnen könnt.


Alle Einzelheiten zur Verlosung und die Teilnahmebedingungen findet Ihr >> hier.

Viel Glück!


Sonntag, 28. Juli 2013

Gepflückt, gefreut, gekühlt

Pancakes mit Blaubeeren aus dem Garten

Tolles Food Paket von Migros Swiss Shop, lieben Dank!

Ohne Eis geht momentan gar nichts...

Dienstag, 23. Juli 2013

The Body Shop - 50% Deal bei groupon.de

Aktuell gibt es bei groupon.de einen tollen Deal für Euren Einkauf bei The Body Shop, mit dem Ihr 50% sparen könnt.


Bis zum Wochenende könnt Ihr für €17,50 einen Gutschein erwerben und erhaltet dafür einen Wertgutschein über €35 für Euren Einkauf bei The Body Shop

Der Gutschein gilt ausschließlich für Einkäufe im Store und ist für das gesamte Sortiment einsetzbar.

Pro Person können maximal 5 Gutscheine erworben werden, pro Einkauf ist nur ein Gutschein einlösbar.

Der Gutschein kann ab dem 29.07. eingelöst werden und ist bis zum 13.10.2013 gültig.

Zum Deal geht es >> hier lang.


Ich liebe TBS Produkte und habe mir bereits einen Gutschein gesichert, einige meiner Tiegel sind gefährlich nah am Boden angekommen und ich benötige dringend Nachschub.


Was sagt Ihr zu diesem Deal, 
werdet Ihr zuschlagen?


Sonntag, 21. Juli 2013

Gebloggt, geölt, gedacht

Nivea Workshop Hamburg - online next week

Getrocknete Tomaten

In lovely remembrance to Talia Joy. Just keep swimming - #mintmanisfortaliajoy

Freitag, 19. Juli 2013

Bloggeburtstag - Catlicious goes natural wird 2 Jahre alt - Summer Breeze Verlosung [Part 2]

Unglaublich, aber wahr, heute vor 2 Jahren habe ich mich mit meinem kleinen Blog in die große Bloggerwelt getraut und bereue es seitdem keinen einzigenTag.

Ich habe großartige Menschen kennengelernt, durfte Produkte testen und hinter die Kulissen bei großen Marken schauen. Der Austausch und das Feedback mit Euch, den besten Lesern der Welt, ist einfach unglaublich herzlich und toll.
Ich hätte niemals erwartet, dass mir das Bloggen soviel Spaß macht und es für mich in den letzten Jahren zu viel mehr als einem Hobby geworden ist.

Nachdem sich bereits in der letzten Woche eine >> glückliche Leserin über die Preise für den 5.000 Kommentar freuen konnte, möchte ich heute zum Bloggeburtstag an Euch folgende großartigen Schätzchen verlosen und damit ein herzliches DANKESCHÖN an Euch alle sagen.




Gewinnen könnt Ihr die wunderschönen NARS Blushes aus der Pierre Hardy Limited Edition - Boys Don´t Cry und Rotonde*. 

Die Blushes sind unfassbar toll pigmentiert und haben dadurch eine großartige Farbabgabe. Ich besitze die beiden Blushes selbst und bin total verliebt in sie.


Ich werde einen NARS Blush hier auf dem Blog 
und den anderen auf Instagram verlosen!
 
 
Blogverlosung

  • Du musst regelmäßiger Leser meines Blogs sein
  • Ausschließlich Leser über GFC (Google Friends Connect) können teilnehmen!
  • Neue Leser sind natürlich willkommen
  • Teilnehmen können Leser aus Deutschland, den Niederlanden, der Schweiz und Österreich
  • Stelle bitte sicher, dass ich Dich kontaktieren kann, falls Du gewonnen hast (eMail Adresse, GFC Profil, eigener Blog o.ä.)
  • Wer unter 18 Jahren alt ist, benötigt im Falle des Gewinns eine Einverständniserklärung der Eltern


  • Hinterlasse nur unter diesem Beitrag einen Kommentar, was Du alles mit meinem Blog verbindest und warum gerade Du einen der NARS Blushes gerne gewinnen möchtest

  • 3 Zusatzlose gibt es für eine Verlinkung des Gewinnspiels in Eurer Sidebar oder für einen Beitrag darüber auf Eurem Blog. Mein Foto darf dazu verwendet werden


Instagram Verlosung


  • Sei oder werde mein Follower bei Instagram #catgoesnatural
  • Hinterlasse unter einem der geposteten Bilder (egal unter welchem) einen Kommentar zum Gewinnspiel, damit nimmst Du automatisch an der Verlosung auf Instagram teil 
  • Teilnehmen können alle Follower weltweit
  • Wer unter 18 Jahren alt ist, benötigt im Falle des Gewinns eine Einverständniserklärung der Eltern

Bitte habt Verständnis dafür, dass ich vor der Verlosung überprüfen werde, ob die Regeln eingehalten wurden, damit es auch wirklich fair abläuft.

Beide Verlosungen enden am 07.09.2013 23:59Uhr. 

Ich wünsche Euch allen viel Glück!



* Die Produkte wurden mir bedingungs- und kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen lieben Dank dafür!


Mittwoch, 17. Juli 2013

dm Lieblinge Juli 2013 + Registrierung neue Aborunde

Auf Instagram [#catgoesnatural] habe ich Euch bereits mein kleines persönliches Highlight der dm Lieblinge Juli gezeigt und damit auch das meiner Meinung nach schönste Duckface ever.


Super Playboy Creamy & Delicious Duschcreme 250ml - €1,95
Nivea Men Active Age Regenerierende Nachtpflege 50ml - €11,95
Super Playboy Eau de Toilette 50ml - €8,95
Playboy Duck - unbezahlbar
Guhl Tiefen Aufbau Veredelndes Haaröl 100ml - €8,95
Balea Feuchtigkeitsmaske 2x8ml - €0,45


Die dm Lieblinge Juli haben mir erst auf den zweiten Blick gut gefallen, zunächst war ich aufgrund der zwei Playboy Produkte etwas enttäuscht. Beim Öffnen der Box sprang mir dann gleich die kleine Playboy Ente entgegen und meine Stimmung wurde schlagartig besser.

Super Playboy Duschgel und Eau de Toilette sind beide vom Duft her recht süßlich, riechen jedoch nicht penetrant oder auf irgendeine Weise billig.
Beim EdT war ich positv überrascht, dass der Anteil an Mandarine beim Duft doch recht gut zum Vorschein kommt und den Duft durchaus tragbar machen.
Ich persönlich hätte mir aus dieser Serie wahrscheinlich nichts gekauft, bin aber auch nicht enttäuscht und werde beide Produkte benutzen.

Die Playboy Ente gab es als kleines Goodie zur Box dazu und sie darf nun in meinem Bad wohnen, denn ich finde sie wirklich zuckersüß.


Ich bin nach dem >> Disaster mit den Aussie Produkten wieder zu meiner alten Haarpflege und Guhl zurückgekehrt und freue mich daher natürlich über das Guhl Haaröl, das man sowohl vor der Haarwäsche als Tiefenpflege als auch danach im feuchten Haar für Pflege und Schutz verwenden kann.

Mit der Nivea Man Nachtpflege ist wieder einmal ein Männerprodukt in der Box, was Herrn Catlicious natürlich freut und ich ihn hoffentlich dazu bewegen kann, die dm Lieblinge einmal selbst zu abonnieren.

Die kleinen Feuchtigkeitsmasken von Balea sind ok, mehr kann man dazu nicht sagen.



Eine schöne solide Box, kein grandioses Highlight zum Ende dieses Abonnements, aber mit einem herzallerliebsten Goodie und einem Wert von €32,25 wieder unschlagbar.


Wer von Euch einmal die dm Lieblinge abonnieren möchte, 
hat seit heute 10Uhr für 24 Std. die Möglichkeit der Registrierung 
unter diesem >> Link.

 

Dienstag, 16. Juli 2013

Essence Tribal Summer Trend Edition [Review]

Vor einigen Tagen bekam ich Produkte der ESSENCE Tribal Summer Trend Edition* zum Testen zugeschickt. Es handelt sich um die aktuelle limitierte Edition, die im Juli und August erhältlich sein wird.

 
Mit Azteken-Prints und Tribal-Designs in warmen Farben bietet die LE neben Nagellacken, Lippenstiften und einem Bronzing Powder auch Hair Extensions, einen Liquid Blush, Oil Control Paper, Pigmente und ein Tip Painter Set für ein kreatives Nageldesign an.



Insbesondere die Farben der Tribal Summer Nagellacke haben mich sofort an den Indian Summer erinnert und damit an den kommenden Herbst, auch wenn sich dieser hoffentlich noch etwas Zeit läßt...
Ich empfinde die Farben für eine Sommer Trend Edition als etwas zu warm und gedeckt, ich hätte mir fröhliche und knallige Töne gewünscht.

Der breite Pinsel der Lacke macht den Auftrag recht einfach, die Textur empfinde ich allerdings als etwas zickig, da sie sehr dickflüssig ist und auch eine etwas längere Trocknungszeit hat.

05 na-rock / 03 ta-la-ra / 04 tipi-ya-yeah

Das Bronzing Powder 01 inti inka mit 2 verschieden farbigen Nuancen hinterläßt einen schönen gleichmäßig goldenen Schimmer und zaubert eine leichte Bräunung auf die Haut. Ein wirklich schöner Bronzer ohne grobe Glitzerpartikel und zudem leicht zu verblenden.


Die Hair Extensions kommen in dieser Trend Edition als pinkfarbene Federsträhnchen daher, die sich mit HIlfe eines Klippverschlusses leicht im Haar anbringen lassen.
Ich lasse solchen Haarschmuck allerhöchstens in der Karnevalszeit gelten, ansonsten empfinde ich bunte Haarextensions im Alltag eher als unangebracht. Sicherlich wie alles eine Geschmackssache...

Das Oil Control Paper wanderte sofort in meine Handtasche, ich finde es mehr als praktisch um unterwegs bei den heißen Temperaturen ein bißchen Glanz vom Gesicht zu nehmen.


Wunderschön und in einer Knallfarbe kommt einer der Longlasting Lipsticks daher. Die Farbe 02 Waka Waka, ein leuchtendes Pink mit einem leicht glänzenden Finish, verspricht eine langanhaltende und deckende Textur. Mein klares Highlight der ESSENCE Tribal Summer Trend Edition!


Alles in allem eine recht durchschnittliche Trend Edition von ESSENCE. Irgendwie erwarte ich im Sommer immer etwas mehr Power bei Farben und Design. Die Essence Tribal Summer passt für meine Begriffe viel besser in die Herbstzeit, auch wenn ich den Lippenstift und das Bronzing Powder als sehr gelungen empfinde. Oil Control Paper und Nagellacke sind ok, jedoch keine wirkliche Neuerung und auch keine noch nie dagewesenen Farben.


Was sagt Ihr zur ESSENCE Tribal Summer Trend Edition.
love it or leave it?


*Alle Produkte wurden mir bedingungs- und kostenlos zur Verfügung gestellt. 
Lieben Dank an das tolle Cosnova-Team!


Sonntag, 14. Juli 2013

Gewonnen, geplant, gemischt

Der 5.000 Kommentar wurde geschrieben!

Beauty Lovers - Start der neuen Reihe auf meinem Blog

Tolle Kombination aus Salat und Früchten mit Ziegenkäse

Freitag, 12. Juli 2013

Douglas Box of Beauty Juli 2013

Donnerstagmorgen stand bereits meine Douglas Box of Beauty Juli bei mir vor der Türe, erstaunlich, wenn man bedenkt, dass ich diese erst Dienstag am frühen Morgen zusammengestellt habe.


ALTERNA Bamboo Uplifting Root Blast Volumenspray 62g
GOODSKIN LABS Filextra Aufpolsternde Gesichtspflege 50ml - Hauptprodukt
DOUGLAS Hair Ultimate Shine Shampoo 100ml
ARTDECO Dita von Teese Eyebrow Gel 6ml
BIOTHERM Sonnenmilch 50ml


Das Hauptprodukt von GoodSkin Labs hat mich leider nicht wirklich begeistert, meine Erfahrung mit einer Gesichtspflege der gleichen Marke aus der >>April Box war mehr als negativ und von Hautirritationen begleitet. Für mich war diese Box eigentlich bereits vor der Zusammenstellung der Proben ein klarer Fall für eine Retour.

Eine liebe Freundin von mir hat jedoch zweimal laut "hier" gerufen, daher hatte ich für die Gesichtspflege schon einmal eine Abnehmerin gefunden und hoffte nun für mich auf schöne Proben.


Obwohl sowohl Parfumproben als auch dekorative Kosmetik in der Auswahl fehlten, hatte ich meine Favoriten schnell gefunden.

Schon lange suche ich nach einem guten Volumenansatz Spray, Naturlocken und viele Haare hin oder her, leider ist der Ansatz bei mir auch das Problemkind. Ich bin daher sehr gespannt auf die Wirkung des Alterna Bamboo Volumensprays.


Das Douglas Hair Glanzshampoo kenne ich bereits und finde Pflegewirkung und Glanz ziemlich gut, man muss nur aufpassen, nicht zuviel Produkt in die Haare zu geben, da es sie beschweren kann.

Bei der Sonnenmilch von Biotherm gab es wenig nachzudenken, die Marke finde ich super und Sonnenmilch kann ich momentan sehr gut gebrauchen. 


Irgendwie ja doch zur dekorativen Kosmetik gehört für mich das transparente Augenbrauengel von Artdeco. Ich verwende sonst immer das Gel aus dem Standardsortiment von Artdeco, was jedoch fast aufgebraucht ist und somit ist das Produkt aus der LE natürlich herzlich willkommen.


Ich bin zufrieden mit der Douglas Box Juli, auch wenn es diesmal keine Wahnsinnsbox ist, aber eben auch keine totale Enttäuschung.
Natürlich hätte ich lieber ein für mich passendes Highlight gehabt, bin aber durch die für mich sehr schönen Proben besänftigt.

Die Frage nach der Kreativität des Konzeptes kann ich wieder nur mit ausreichend, wenn nicht sogar schlechter bewerten. Warum in so kurzer Zeit das Hauptprodukt bereits zum zweiten Mal von GoodSkin Labs kommen muss, verstehe ich nicht. Und auch die ewig gleichen LE Produkte von Artdeco wirken auf mich mehr als einfallslos.


Anmerkung zur Zusammenstellung!

Die Spekulationen, zu welchem Zeitpunkt Dienstagnacht die Proben freigeschaltet werden, haben mich im Vorfeld wenig interessiert. Ich stehe nicht noch früher auf oder setze mich stundenlang an den Laptop, um meine Douglas Box zusammen zu stellen, bestimmt nicht.

Bislang klingelte mein Wecker immer gegen 03:00Uhr, manchmal vergaß ich den Zeitpunkt auch vollkommen.

Diesmal war ich ab 03:30Uhr online und da tobte bereits ein Sturm der Entrüstung auf der Douglas Facebook Seite und in verschiedenen Foren. Die Proben wurden erst gegen 04:00Uhr freigeschaltet, der Server der Douglas Seite hatte dann mit dem Ansturm sein liebe Mühe.
Ich musste meine Box gefühlte 10mal neu zusammenstellen, weil die Seite immer wieder zusammenbrach und war mitten in der Nacht doch recht genervt.

Einige haben wohl über eine Stunde versucht, ihre Auswahl abzuschicken, andere Abonnentinnen konnten, wie schon in den Monaten zuvor, auf Profile anderer Kunden zugreifen.

Gestern gab es als Entschuldigung für das Chaos für alle Abonnentinnen der Douglas Box einen €10 Gutschein.

Ich finde das natürlich sehr nett, würde mir aber wünschen, dass das Datenschutzproblem endlich gelöst wird und das es zumindest etwas verbindlichere Zeiten für die Zusammenstellung geben wird.


Was sagt Ihr zur Douglas Box of Beauty Juli und
den Problemen bei der Zusammenstellung der Box?



Mittwoch, 10. Juli 2013

LECKER Bakery Vol. 4 [Bakery]

Endlich ist es wieder soweit, die neue LECKER Bakery Vol. 4 Summer Special ist seit letzten Freitag im Handel erhältlich, was mich nicht nur zum sofortigen Besuch des Zeitschriftenladens meines Vertrauen bewegt hat, sondern auch kleine Verzückungen in mir hervorruft.


Seit Jahren kaufe ich mir schon die monatlich erscheinenden LECKER Rezepthefte, die neben klassischen und kreativen Gerichten auch das ein oder andere Backrezept beinhalten.
Die über das Jahr verteilten Sonderausgaben der LECKER sind mittlerweile ein fester Bestandteil geworden und insbesondere die Bakery Serien sind meiner Meinung nach besonders kreativ und liebevoll gestaltet, die Rezepte immer wieder eine kleine Inspiration im grauen Backalltag.




Die Bildgestaltung und die kreativen Ideen bei der Wahl der Dekorationen und Utensilien machen auch die aktuelle LECKER Bakery wieder zu einem kleinen Augenschmaus. Sehr viel Liebe zum Detail und toll in Szene gesetzte Kuchen lassen einen dieses Heft sehr gerne in die Hand nehmen und einfach nur glücklich durchblättern.

Trotzdem sollte man dabei den eigentlich Sinn und das Wichtigste dieser Sonderausgabe nicht vergessen, die Rezepte.




Mit 60 Rezepten ist die LECKER Bakery Vol. 4 zunächst einmal randvoll mit Ideen für uns kleine Zuckerbäckerinnen. Es gibt Themenschwerpunkte mit Rezepten der begabten Cynthia Barcomi und deren süßen wie auch herzhaften Scones und Biscuits. Sommerliche Beerenrezepte wechseln sich mit Tartes & Pies und Kühlschrankkuchen ab. Ein Kapitel über Baiser, Minikuchen und Familienkuchen, wie die Großmutter sie backt und die Leserreihe, die diesmal backenden Männern gewidmet ist sowie meine geliebten Gemüsekuchen zeigen wieder einmal, mit welch vielfältigen Zutaten man doch tatsächlich backen kann.




Mein Eindruck im Hinblick auf die Rezepte, nicht nur der erste, sondern der, der sich nach nun einigen Tagen bei mir gefestigt hat ist, dass ich lediglich eine kleine Anzahl der Rezepte für mich wirklich interessant finde.
Vieles kommt mir doch sehr bekannt vor, Klassiker wie Streuselkuchen, Brownies und Philadelphiatorte finde ich nicht mehr wirklich spannnend, auch wenn man sie durch eine weitere Zutat etwas aufpeppt.

Auch die einzelnen Themenschwerpunkte bieten diesmal wenig neues, denn ganz ehrlich, ein New York Cheesecake bleibt trotzdem "nur ein Käsekuchen", auch wenn er von Männerhänden in den Backofen geschoben wurde. Und das Zitronenkuchen zusätzlich mit Gelee und Creme bestrichen, einfach noch viel besser schmeckt, habe ich schon als Kind bei meiner geliebten Großmutter erfahren dürfen. Hier nennt man es Lemoncake-Sandwiches, was unter dem Strich aber eben nichts wirklich Neues ist.


 
Auch in diesem Heft gibt es wieder eine Menge Anregungen für wunderschöne Dekorationen und deren Bezugsquellen, Insidertipps vom GÜ Chefpatissier zu den kulinarischen Hotspots in London sowie als liebevolles Gadget den Bärensaisonkalender.



Bildmaterial abfotografiert von der LECKER Bakery Vol. 4

Hätte ich einen Wunsch frei und dürfte einen bescheidenen Hobbybäckerinnen Wunsch an die LECKER Redakteure äußern, würde ich mir zukünftig etwas mehr Mut und wirklich neue Rezeptideen für die LECKER Bakery Sonderausgaben wünschen.

Design und Kreativität sind sicherlich mehr als ansprechend und gepaart mit einer tollen Aufmachung der Rezepte die halbe Miete. Trotzdem sollte man nicht vergessen, dass dies hier kein "Schöner-Dekorieren-Heft" rund um Kuchen und Törtchen ist.

Ich kaufe grundsätzlich und immer alles von LECKER blind und vertraue auf jahrelange Erfahrung und Freude beim Kochen und Backen, die man in all den Heften auch wirklich spüren kann. Die aktuelle Ausgabe hat mich neben all dem oben genannten Lob im Hinblick auf die Rezepte leider nicht überzeugt. Ich hoffe auf die nächsten Ausgaben und bin wie immer sehr gespannt darauf.


Wer kennt die LECKER Bakery,
was sagt Ihr zur aktuellen Ausgabe und den Rezepten?




Dienstag, 9. Juli 2013

Sally Hansen Sugar Coat 600 Sour Apple [NotD]

Unter meine inzwischen doch recht umfangreiche Nagellacksammlung hat sich bislang kein Sally Hansen Nagellack verirrt, was sich vor einigen Tagen schlagartig änderte, als einer der neuen Sally Hansen Sugar Coat Nagellacke zu mir ins Haus flatterte.


Sally Hansen Sugar Coat 600 Sour Apple ist ein frischer Minzton mit einem zuckerartigen Finish, der durch seine rauhe Oberflächenstruktur einen Effekt von Rauhfaserputz auf den Nägeln hinterläßt.

Der Farbton traf bei mir mit meinem Hang zu Kermit, der Frosch natürlich schon einmal 100%ig ins Schwarze, als bekennender Fan von cremigen Finishes ohne großartiges BlingBling und TamTam, war ich jedoch zunächst skeptisch, ob dieses neue zuckrige Finish in mein Beuteschema passen würde.



Die kleinen und tätsächlich zuckerartigen Kristalle nimmt man beim Auftrag zwar war, die Zuckerstruktur auf den Nägeln kommt jedoch erst nach dem Trocknen so richtig zur Geltung. Ich habe den Auftrag als problemlos empfunden, man sollte möglichst wenig Produkt lackieren und das am besten in 2 Schichten.
Die Trocknungszeit war sensationell kurz, was ich immer als einen riesengroßen Pluspunkt empfinde.

Sobald der Lack getrocknet ist, hat er diese tolle rauhe Struktur, von der ich annahm, sie würde mich im Alltag irgendwie stören, man würde an der Kleidung hängen bleiben oder ähnliches. Dies ist jedoch nicht der Fall und nachdem ich Sour Apple 5 Tage ohne Top Coat (!) und mit lediglich ein bißchen Tipwear getragen habe, bin ich in puncto Haltbarkeit mehr als angetan.

Das Ablackieren wurde zugegeben etwas zeitaufwändiger, jedoch nicht nervig und mit ein bißchen mehr Nagellackentferner und kurzem Andrücken der Wattepads durchaus tolerabel.



SALLY HANSEN Sugar Coat 600 Sour Apple*
Limitiert im Juli/August 2013
Farbe: Minze mit rauher Struktur
Deckkraft: Nach 2 Schichten deckend
Konsistenz: cremig mit zuckerartigen Kristallen, einfacher Auftrag
Trocknungszeit: Ultrakurz
Haltbarkeit: >5 Tage mit Unterlack



Ich bin wirklich begeistert, sowohl die wunderschöne Farbe als auch die Struktur und Haltbarkeit des Sally Hansen Sugar Coat haben mich mehr als überzeugt.

Die Sugar Coat Nagellacke wird es in 6 matten Farbnuancen geben und im Juli und August 2013 bei dm, Rossmann und Müller für €7,99 erhältlich sein.



Was sagt Ihr zu den Sugar Coat Nagellacken,
wer von Euch wird sie auch lackieren?



*Der Artikel wurde mir bedingungs- und kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!