Dienstag, 9. Juli 2013

Sally Hansen Sugar Coat 600 Sour Apple [NotD]

Unter meine inzwischen doch recht umfangreiche Nagellacksammlung hat sich bislang kein Sally Hansen Nagellack verirrt, was sich vor einigen Tagen schlagartig änderte, als einer der neuen Sally Hansen Sugar Coat Nagellacke zu mir ins Haus flatterte.


Sally Hansen Sugar Coat 600 Sour Apple ist ein frischer Minzton mit einem zuckerartigen Finish, der durch seine rauhe Oberflächenstruktur einen Effekt von Rauhfaserputz auf den Nägeln hinterläßt.

Der Farbton traf bei mir mit meinem Hang zu Kermit, der Frosch natürlich schon einmal 100%ig ins Schwarze, als bekennender Fan von cremigen Finishes ohne großartiges BlingBling und TamTam, war ich jedoch zunächst skeptisch, ob dieses neue zuckrige Finish in mein Beuteschema passen würde.



Die kleinen und tätsächlich zuckerartigen Kristalle nimmt man beim Auftrag zwar war, die Zuckerstruktur auf den Nägeln kommt jedoch erst nach dem Trocknen so richtig zur Geltung. Ich habe den Auftrag als problemlos empfunden, man sollte möglichst wenig Produkt lackieren und das am besten in 2 Schichten.
Die Trocknungszeit war sensationell kurz, was ich immer als einen riesengroßen Pluspunkt empfinde.

Sobald der Lack getrocknet ist, hat er diese tolle rauhe Struktur, von der ich annahm, sie würde mich im Alltag irgendwie stören, man würde an der Kleidung hängen bleiben oder ähnliches. Dies ist jedoch nicht der Fall und nachdem ich Sour Apple 5 Tage ohne Top Coat (!) und mit lediglich ein bißchen Tipwear getragen habe, bin ich in puncto Haltbarkeit mehr als angetan.

Das Ablackieren wurde zugegeben etwas zeitaufwändiger, jedoch nicht nervig und mit ein bißchen mehr Nagellackentferner und kurzem Andrücken der Wattepads durchaus tolerabel.



SALLY HANSEN Sugar Coat 600 Sour Apple*
Limitiert im Juli/August 2013
Farbe: Minze mit rauher Struktur
Deckkraft: Nach 2 Schichten deckend
Konsistenz: cremig mit zuckerartigen Kristallen, einfacher Auftrag
Trocknungszeit: Ultrakurz
Haltbarkeit: >5 Tage mit Unterlack



Ich bin wirklich begeistert, sowohl die wunderschöne Farbe als auch die Struktur und Haltbarkeit des Sally Hansen Sugar Coat haben mich mehr als überzeugt.

Die Sugar Coat Nagellacke wird es in 6 matten Farbnuancen geben und im Juli und August 2013 bei dm, Rossmann und Müller für €7,99 erhältlich sein.



Was sagt Ihr zu den Sugar Coat Nagellacken,
wer von Euch wird sie auch lackieren?



*Der Artikel wurde mir bedingungs- und kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!


Kommentare:

  1. Also irgendwie find ich das Finish von den Sugar Coat Lacken toll! Und das sie doch gar nicht so schwer wieder abzulackieren sind beflügelt mich dazu, mal einen auszutesten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau aus diesem Grund trage ich fast nur cremige Texturen, weil ich es ganz schlimm finde, wenn man den Lack nicht gut ablackiert bekommt. Der Sugar Coat hat mich echt überrascht, nach 5 Tagen ging er wirklich ziemlich gut und schnell von den Nägeln...

      Löschen
  2. Irgendwie gefallen die mir ohne Glitter nicht so gut...hm, mal schauen, was sie so im Laden zu mir sagen ^.~

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gibt es diese Lacke auch mit Glitter? Ich glaube, mir wäre das dann eindeutig ein bißchen zu viel des Guten.

      Löschen
    2. Ich meine diese "normalen" Sandlacke von OPI, misslyn oder p2, die haben Glitter =^.^=

      Löschen
  3. Eigentlich finde ich das Finish toll, aber im Alltag greife ich selten nach diesen "besonderen" Lacken und werde wohl in Zukunft nichts mehr in der Art kaufen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss gestehen, dass ich nach solchen Lacken mit besonderem Finish auch nie Ausschau halte, aber diese Textur finde ich wirklich interessant und auch alltagstauglich.

      Löschen
  4. Hih - da hatten wir wohl das gleiche NOTD was :)? Bei mir ist der Lack mittlerweile auf die Zehennägel gewandert - da finde ich ihn spitze! Bei den Fingernägelen mag ich auch die Glitter-Variante lieber.

    Ich wünsche Dir einen traumhaften Mittwoch
    Sei ganz lieb gegrüßt aus der EDELFABRIK

    Chrissie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fands lustig, als ich es bei Dir auf dem Blog auch entdeckt habe! Liebste Grüße!!!

      Löschen
  5. Ich finde den Nagellack total schön. Und in dieser Farbe ist der Sugarmat-Effekt auch wirklich noch mal etwas Besonderes :-)

    Liebe Grüße
    Flausenfee

    AntwortenLöschen
  6. Hey Catlicious,
    Ein total hübsches Grün, würde meinen Geschmack auch genau treffen. Ja, ich hab bereits Sugar-Crush von Isadora (jedoch glitzernd) getestet und man wundert sich, dass man mit dem rauen Finish nicht an Kleidung und Haaren hängenbleibt. Ich hatte das Gefühl, ich müsse es ständig anfassen, weil es einen so ungewöhnlichen Touch hat.

    Liebe Grüße von Marion

    AntwortenLöschen