Sonntag, 26. Oktober 2014

Summer Glow Workshop mit Philips & Serena Goldenbaum

Im letzten Jahr durfte ich zusammen mit Philips die IFA Berlin besuchen und dort bei einem Workshop die großartige Make-up-Artistin und Hairstylistin Serena Goldenbaum kennenlernen, was eine wahre Freude für mich war.

Seit diesem Zeitpunkt habe ich mir geschworen, irgendwann einmal einen der Beauty Workshops in Serenas Atelier in Hamburg zu buchen, um den Kniffen und geheimen Tricks der Expertin näher zu kommen. Ihr könnt Euch daher sicherlich vorstellen, wie sehr ich mich über die Einladung zum Summer Glow Workshop von Philips mit Serena Goldenbaum gefreut habe.

Bildrechte: Philips

Philips gab mir die Möglichkeit, einen Tag vorher anzureisen und so hatte ich genügend Zeit, durch mein geliebtes Hamburg zu flanieren, im Schanzenviertel ein paar Köstlichkeiten zu futtern, einen Latte Macchiato an der Alster zu schlürfen und mein Zimmer mit Ausblick zu genießen.



Am nächsten Tag trafen sich fünf Beauty Blogger zusammen mit dem Team von Philips im wunderschönen Atelier von Serena Goldenbaum, um dort gemeinsam in den Summer Glow Workshop zu starten.

Das Atelier ist genauso eingerichtet, wie man sich so etwas immer vorstellt. Liebevoll gestaltet bis ins kleinste Detail und mit einem wunderschönen kleinen Innenhof trifft man dort überall auf Beauty Tools, jede Menge Make-up, gerahmte Bilder und Modezeitschriften. Serena Goldenbaum bietet in ihrem Atelier neben Beauty-Coachings auch Workshops und Beauty-Lessons an.

Bildrechte: Philips




Bildrechte: Philips
Bildrechte: Philips

An unseren Schminkplätzen angekommen, kam, was kommen musste und es war erstmal das große Abschminken angesagt. Wer wollte, konnte für das Entfernen und die Reinigung den Philips VisaPure benutzen, aber auch zahlreiche Reinigungsprodukte von Avène standen zur Auswahl.

Serena beriet uns anschließend bei der richtigen Foundation, zeigte den perfekten Auftrag, stimmt Blush und Highligter aufeinander ab und zupfte auch das ein oder andere Haar bei allzu störrischen Augenbrauen.
Es wurden Locken gewickelt und Haare geglättet, dass es nur so dampfte. 

Die kleine Runde machte es möglich, dass Serena uns während der ganzen Zeit sehr individuell beraten hat, für jeden Zeit hatte und gezeigt hat, wie einfach es sein kann, mit kleinen Änderungen in der eigenen Schmink- und Haarroutine sich optimal in Szene zu setzen und zum Strahlen zu bringen.

Der Austausch unter uns Bloggern war einfach toll, wir haben viel gelacht und uns gegenseitig bei der Farbauswahl von Lidschatten und Lippenstift beraten.




Bildrechte: Philips

Bildrechte: Philips

Bildrechte: Philips

Bildrechte: Philips

Bildrechte: Philips


Das Team von Philips hatte natürlich die für den Workshop optimalen Geräte dabei, zeigte aber auch Neuheiten wie das VisaCare, das mittels Microdermabrasion die Haut straffer, glatter und strahlender machen soll und ganz neu auf dem Markt ist. Zudem ließen einige Editionen bereits bekannter Geräte in absoluten Mädchenfarben unser Herz höher schlagen.

Natürlich konnten wir alles ausprobieren, bekamen die Produktinformationen von Philips und mit Serena an unserer Seite die richtige Handhabung gezeigt.
Wir wurden umsorgt, beraten, gepflegt, verschönert und hatten einfach einen unglaublich schönen Tag.


Bildrechte: Philips

Bildrechte: Philips

Serena Goldenbaum sprüht vor Lebensfreude und man merkt ihr an, mit wieviel Leidenschaft sie ihren Job macht und sie es einfach liebt, Frauen zu verschöneren und in Workshops ihr Wissen weiterzugeben. Natürlich kann jede von uns den größten Teil dazu beitragen, denn man sollte sich in erster Linie erst einmal selbst mögen und als schön empfinden. Die kleine Karte in Serenas Atelier "You are fabulous" ist für mich der schönste Abschluss für diesen großartigen Workshop in Hamburg gewesen.

Bildrechte: Philips


Und weil ich Euch alle mehr als fabulous finde, gehen ganz viele liebe Grüße an Heidi von Lebenswerte, Victoria von weibi.at, Magi von Magimania und Anke von mydailyglamour.




Ich bedanke mich ganz herzlich beim großartigen Team von Philips, die zusammen mit Serenas Input und ihrer herzlichen Art den Tag unververgesslich gemacht haben!



Samstag, 25. Oktober 2014

Catrice Feathered Fall Limited Edition + Gewinnspiel

Es ist schon erstaunlich, wie ein Hype entsteht und vorallem, warum entsteht er und wer ist eigentlich dafür verantwortlich...? 

Die CATRICE Feathered Fall Limited Edition ist so ein Fall von enorm großen Lorbeeren, die schon kurz nach der ersten Pressemittleilung ausgeschüttet wurden und zugegeben, auch mich hat diese LE mit ihren wunderschönen Farben bei den Nagellacken und schimmernden Lidschatten sehr ansprochen.


Mich erreichte eins der Produktmuster* für Blogger erst zum Zeitpunkt, als die LE bereits in meiner Umgebung ausverkauft war und ich vorab lediglich einen der heißbegehrten Lidschatten noch ergattern konnte.

Und ich war überhaupt nicht von dem Lidschatten angetan. Ich habe im Leben noch nicht soviel Fall Out bei einem Lidschatten erlebt, egal, ob man die Farbe fest mit dem Pinsel angedrückt hat, sie war überall. Im Gesicht, im Waschbecken, auf den Klamotten und ich war genervt. Natürlich, es war eine wunderschöne Farbe, die mir da entgegenschimmerte, aber für mich kommt die Textur nicht annähernd dem nahe, was ein Beautyjunkie sich wünscht. Ich war enttäuscht und habe ihn, wenn auch schweren Herzens, entsorgt. Mag sein, dass andere Blogger ihre eigenen, ganz anderen Erfahrungen gemacht haben, vielleicht habe ausgerechnet ich auch nur einen der Montagslidschatten erwischt. Ihr kennt das.



Aus nachvollziebaren Gründen werde ich die Lidschatten nicht swatchen oder weiter beurteilen, sie werden am Ende des Beitrages in einem kleinen Gewinnspiel an Euch verlost werden.

Hier und jetzt konzentriere ich mich auf die Nagellacke und den Top Coat der CATRICE Feathered Fall Limited Edition , die meiner Meinung nach mehr als nur Aufmerksamkeit verdient haben.


CATRICE Skies´ Force 
Wunderschön funkelnder Jelly-Nagellack in Smaragdgrün mit Glitzerpartikeln, der mich unglaublich an Weihnachtkugeln erinnert. Lackieren sollte man aufgrund der Formulierung recht zügig, die Farbe ist nach 2 Schichten streifenfrei und deckend. Bei der Haltbarkeit hat CATRICE meiner Meinung nach in den letzten Jahren einiges verbessert, nach 5 Tagen habe ich Skies´ Force zwar mit Tipwear, aber ohne weitere Blessuren ablackiert.

CATRICE Feathery Fact
Was für ein Top Coat, der mit grün-türkisfarbenen und holografischen Schimmerpartikeln durchsetzt, daherkommt!
Die Partikel sind länglich, von unterschiedlicher Größe und geben tatsächlich einen leichten "feather effect" wieder. In Kombination mit einer schwarzen Base und 2 Schichten mein persönliches Highlight der LE.

CATRICE Peacocktail
Mit einer schwarzen Basis und einem wundervollen Glitzer in Grün und Lila, wirkt dieser Nagellack je nach Lichteinfall immer wieder anders. Auch hier bin ich sehr angetan von Auftrag und Haltbarkeit, die ähnlich wie bei Skies´ Force bei erfreulichen 4-5 Tagen liegt.


Ich bin rechtlos begeistert von den Nagellacken und ihren umwerfenden Farben und habe mich definitiv in den federleichten Top Coat Feathery Fact verliebt. 

Mehr als positiv möchte ich noch erwähnen, dass bei allen 3 Produkten CATRICE endlich einen ganz geraden Pinsel geschaffen hat, der ohne jegliche struppige Borsten auskommt und ein Auftrag ohne Patzer und Ärgernis möglich macht. Danke!


 

Kommen wir nun, wie bereits oben erwähnt, zu meinem kleinen Gewinnspiel.
Die Lidschatten sollen wirklich kein trauriges Ende in einer meiner Schubladen fristen müssen und werden daher an eine von Euch Raketen verlost.
 

Wer Interesse an den Lidschatten hat, hinterläßt bitte einfach bis zum 31.10.2014 einen Kommentar unter diesem Beitrag. Ich werde die Gewinnerin am 01.11.2014 ermitteln und per eMail anschreiben.







Donnerstag, 23. Oktober 2014

Primark Sneak Preview in Krefeld

Eine weiterer Store der irischen Modekette PRIMARK eröffnete in der letzten Woche in Krefeld und damit nur einen Katzensprung entfernt von meiner Heimatstadt, was ein mehr als guter Grund war, der Einladung zur Sneak Preview zu folgen.


PRIMARK hatte vor der offiziellen Eröffnung die Verantwortlichen der Stadt Krefeld, Presseleute, Blogger und YouTuber eingeladen, um bei obligatorischen Häppchen und Getränken den Worten der Chefin der Modekette, Breege O'Donoghue, zu lauschen und bei einem geführten Rundgang durch den neuen Store näheres über PRIMARK zu erfahren. Man konnte Fragen stellen und hatte jede Menge Zeit in einem leeren Store Fotos zu machen und sich umzuschauen.






Mir ist bewußt, dass u.a auch PRIMARK umstritten ist und jeder zu dem Textildiscounter eine Meinung hat, was jedoch nicht Gegenstand meines Beitrages sein soll. Denn ganz ehrlich, wo fangen wir dann an und hören auf?
Beim Umweltschutz, bei der Massentierhaltung oder der Ausbeutung von Arbeitskräften?

Keiner soll blind wegsehen, egal bei welchem Thema, aber das kritische Hinterfragen sollte in erster Linie beim eigenen KaufVerhalten und vor der eigenen Haustüre stattfinden.

Ich finde es sehr gut, dass man Mode mittlerweile zu sehr geringen Preisen bekommen kann und somit viele Möglickeiten hat, ein kleines Fashionvictim zu bleiben oder eins zu werden. Ich bin aber immer dafür, dass ein Unternehmen transparent arbeitet und auf mögliche Missstände schnell reagiert wird.


Wer schon einmal zu den regulären Öffungszeiten bei PRIMARK war, wird sich denken können, wie sehr wir an diesem Tag zu schätzen wussten, einen nahezu menschenleeren und aufgeräumten Store ganz für uns haben.

Während der Preview habe ich mich übrigens sehr über die zahlreichen Likes und Eure Kommentare auf meinem Instagram Account [Catgoesnatural] gefreut!

Genug der Worte, es folgt eine kleine Bilderflut mit Eindrücken aus dem brandneuen PRIMARK Store Krefeld











Wer von Euch kauft regelmäßig bei PRIMARK ein,
wer würde gerne, hat aber keinen Store in der Nähe?



 

Sonntag, 19. Oktober 2014

Lorac Mega Pro Palette - Gejubelt, gelitten, geärgert, geflucht, geweint, geschrieben, geeinigt, geschenkt

Wer meinen Blog und mich schon eine Weile verfolgt, der weiß um meine Leidenschaft für wunderschöne Lidschatten Paletten. Kein Weg und keine Mühe sind zu groß, um auch an scheinbar unerreichbare Exemplare heranzukommen.

Die Ankündigung einer limitierten LORAC Mega Pro Palette machte meine Augen riesengroß, mein Jagdinstinkt war hellwach und eine Bestellung, die nur exklusiv über loraccosmetics.com oder amazon.com möglich war, stellten für mich kein Problem dar. Über Twitter liefen schnell die Drähte heiß als die Palette bei Amazon verfügbar war und für umgerechnet €65,63 inklusive Versand war sie innerhalb weniger Sekunden virtuell mein Eigen und das ließ mein Beautyherz mehr als nur jubeln.







Auch wenn ich die LORAC Mega Pro Palette jetzt schon liebe und die Lidschatten so unglaublich buttrig und wunderschön sind, werdet Ihr Euch sicherlich fragen, warum sieht diese Palette etwas mitgenommen aus, irgendwie wie schon benutzt, was ist da los?

Nach der Freude über meine Bestellung, las ich in den Tagen danach über Beschwerden, zunächst vereinzelt und dann immer massiver auf Instagram und der Bewertungsseite bei Amazon und es machte mich mehr als sprachlos. 

Von komplett zerstörten Paletten, bis zur Unkenntlichkeit zerbröselten Lidschatten und herausfallenden Pfännchen war die Rede und das alles nur, weil Amazon anscheinend den Versand in einem dünnen Papierumschlag vornahm. 

Waaaassss?

Wie kann so etwas sein, wenn hier in Deutschland selbst Bücher von Amazon in einer festen Kartonage versandt werden? Ich konnte es mir nicht vorstellen und habe noch 10 Tage lang gelitten und gezittert, bevor es bittere Wahrheit wurde, dass auch meine Palette der Unfähigkeit von Amazon zum Opfer gefallen war.

Äußerlich unversehrt, kam ein ganz dünner DinA4 Umschlag mit Luftpolsterung bei mir an, der einige Druckstellten von scheinbar anderen Versandstücken aufwies und mir war schon vor Öffnen klar, dass ich gleich fluchen und weinen würde.



Der Lidschatten Cream war so dermaßen zerbröselt, dass die gesamte Palette mit seiner Farbe eingestaubt war. Aus der Farbe Blush war zudem ein kleines Stückchen herausgebrochen, was ich aber erst viel später bemerkt habe.
Ich war wirklich fassungslos, wie mit so hochpreisigen Artikeln umgegangen wird.

Keine weiteren Verpackungsmaterialien außer dieser dünne Umschlag sollten solch empfindliche Produkte auf einem internationalen Versand schützen? Die Verantwortlichen können hier wirklich keine Minute nachdacht haben...


Was also tun? Verstand einsetzen, Fotos machen und diese an Amazon zusammen mit einer bösen eMail schicken und schreiben über Unverständnis, Wut und ein nicht Akzeptieren. Noch am selben Tag bekam ich eine sehr nette Antwort inklusive Entschuldigung. Man würde mir umgehend den gesamten Betrag erstatten und mir wurde angeboten, sofern die Palette wieder verfügbar werden würde, man mir einen Ersatz per kostenloser Expresslieferung zukommen lassen würde.

Damit hatte ich nun wirklich nicht gerechnet. Das Angebot fand ich mehr als fair und auch wenn es wahrscheinlich ein Resultat aus den zahlreichen Beschwerden über die unzureichende Verpackung von Amazon ist, konnte ich mit dem Angebot, die Palette kostenlos behalten zu dürfen mehr als gut leben.

Ich habe die Palette komplett gereinigt, was bei einer gummierte Oberfläche nicht ganz so einfach ist und man leider niemals den Urzustand wieder herstellen kann. Den kaputten Lidschatten habe ich mit der restlichen Farbe neu gepresst und da Cream auch in der LORAC ProPalette1 enthalten ist, kann ich den Verlust schon verschmerzen.


Ich bestelle grundsätzlich bedenkenlos Produkte im Ausland, wenn diese hier bei uns gar nicht oder nur zu mehr als unverschämt überhöhten Preisen zu haben sind. Meist kann man per PayPal bezahlen, was eine große Sicherheit bei Verlust oder Beschädigung von Produkten während des Transportes bedeutet, aber auch bei Zahlungen per Kreditkarten habe ich noch niemals schlechte Erfahrungen gemacht. Bis heute. Und auch in diesem Fall hat es ein gutes Ende genommen, wenn auch mein Beautyherz etwas leidet beim Anblick meines leicht ramponierten Schätzchens.

Sobald der Vorgang zwischen Amazon und mir abgeschlossen ist, wird es auch Swatches und eine Review auf dem Blog geben.

 


Wie gefällt Euch die LORAC Mega Pro Palette,
habt Ihr schon einmal ähnliche Erfahrungen gemacht?